MySQL Case-Sensitive Tabellennamen verwenden

11. November 2010

Um die Groß-/Kleinschreibung bei Tabellennamen in MySQL zu verwenden benötigt man in der my.cnf bzw. my.ini (je nach Betriebssystem) folgenden Eintrag:

[mysqld]
lower_case_table_names = 0

Mögliche Werte sind:
0: Namensvergleiche sindNICHT Case-Sensitive
1: Namensvergleiche sindCase-Sensitive
2: Tabellennamen sindCase-Sensitive gespeichert, aber MySQL konvertiert diese zu Kleinbuchstaben bei einer abfrage

mysqld neu starten nicht vergessen…

Weiterführende Infos

Teile diesen Eintrag:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Technorati
  • Twitter

Flash AS3 Url aufrufen/weiterleiten

09. November 2010

Um ein neues Browserfenster zu öffnen, Methode wie folgt:

public function GotoUrl(go2Url:String, target:String = '_blank'):void
{
  var request:URLRequest = new URLRequest(go2Url);
  navigateToURL(request, target);
}

Imports nicht vergessen:
import flash.net.URLRequest;
import flash.net.navigateToURL;

Teile diesen Eintrag:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Technorati
  • Twitter

FujitsuSiemens PocketLoox N560 mit WPA2/AES

06. September 2009

In vielen Foren wird behauptet, dass es mit einem Pocketloox N560 (WindowsMobile5) technisch nicht möglich ist, eine WLAN-Verbindung zu einem Accesspoint (WPA2) herzustellen. Es wird von fehlender Hardwareunterstützung bis hin zu mangelnder CPU-Leistung (für AES) gesprochen.

Blödsinn! Funktioniert ohne Probleme mit der entsprechenden Software.

Mit der Software „Odyssey Access Client 4.5“ von “Juniper Network Inc.” lässt sich problemlos eine Verbindung herstellen.

Ich benutze einen Linksys WRT54GL mit DD-WRT anstatt der normalen Firmware. Die Wireless Einstellungen sind auf WPA2 (Personal) mit AES Verschlüsselung eingestellt. Mit dem Odyssey Access Client habe ich ein Profil mit entsprechender Passphrase angelegt und konnte sofort zum Accesspoint verbinden.

Hier findet ihr eine 30Tage Testversion:
Download

Teile diesen Eintrag:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Technorati
  • Twitter

Microsoft Silverlight 2.0b2 Isometric Game Engine Prototype

28. Juli 2008

Ich habe mich ein bisschen mit Silverlight beschäftigt und habe dazu eine isometrische Engine geschrieben. Mit dem Button auf der linken Seite gehen alle Skelette los. Mit den Cursortasten ist es möglich auf der Karte zu scrollen (500×500 Felder).

http://www.coderlabs.at/isotest/

Teile diesen Eintrag:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Technorati
  • Twitter

.htaccess, Urls mit GET-Parameter umleiten

23. April 2008

Will man bestimmte Urls umleiten, um z.B. doppelten Content zu vermeiden (mag Google gar nicht), dann könnte man das z.B. so machen.

.htaccess mit folgendem Inhalt im Webverzeichnis erstellen

RewriteEngine On
RewriteCond %{QUERY_STRING} ^id=17&L=2$ [NC]
RewriteRule ^index\.php$ /neue/url.html? [R=301,L]

Wird ein Adresse mit id=17&L=2 aufgerufen, dann wird diese auf /neue/url.html umgeleitet.
Das ? am Ende der Url verhindert, dass die Get-Parameter dort angehängt werden.

Teile diesen Eintrag:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Technorati
  • Twitter

PNG Transparenzverlauf im IE6

12. April 2008

Häufig werden bei modernen Webdesigns Transparenzverläufe (z.B. Schatten einer Box oder halbdurchsichtige boxen) eingesetzt. Beim slicen bzw. zerschneiden des Designs, um es in HTML-Form zu bringen, können sich dadurch Probleme ergeben.

Welches Format soll man nun wählen?
JPG eignet sich dafür nicht, da es in dem Format keine Transparenz gibt. GIF scheidet auch aus, da man nur eine Farbe als Transparenz festlegen kann, somit erhält man Ränder.
PNG wäre das einzige webfähige Format, um eine vernünftige Verlaufstransparenz umzusetzen. Der Internet Explorer 7 und Firefox stellen solche Grafiken normal da, leider zeigt der IE6 anstelle einer Transparenz ein grau an.

Und so funktioniert es per CSS-Definition, auch im IE6 die Transparenzverläufe anzuzeigen (Hintergrundbild):
#meinDivLayer
{
? background-image: url(images/bg_line.png);
? _background-image: none;
? filter: progid:DXImageTransform.Microsoft.AlphaImageLoader(src='images/bg_line.png', sizingMethod='scale');
}

Dieser Filter funktioniert natürlich auch mit img-Tags.

Vorteilhaft wäre auch, wenn man dies mit Conditions verbindet, dass beispielsweise eine eigener CSS-File für den IE6 geladen wird (im head des HTML-Files).
<!--[if lte IE 6]>
<link rel="stylesheet" type="text/css" media="screen" href="ie.css" />? ? ?
<![endif]-->

?

Weitere Informationen findet ihr hier:
http://christopherschmitt.com/2007/10/30/png-transparency-for-internet-explorer-ie6-and-beyond/

?

Teile diesen Eintrag:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Technorati
  • Twitter

ASP.NET Ajax, auf Session zugreifen

11. April 2008

Man kann standardmäßig, auf keine Sessionvariablen in einer Ajax-Methode zugreifen. Folgende Attribute (Annotation) ermöglicht dies.

[AjaxMethod(HttpSessionStateRequirement.ReadWrite)]
public string MeineMethodeXY()
{
   //TODO
}

using Ajax; nicht vergessen. :)

Teile diesen Eintrag:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Technorati
  • Twitter

Linux (Debian) Server zu viele Dateien

11. April 2008

Ich wurde gebeten einen Server zu warten und habe entdeckt, dass Ordner teilweise 500.000 Files haben. (0 Byte Sessionfiles von PHP).

Löschen in dem Ordner liefert folgenden Fehler:
rm *
-bash: /bin/rm: Die Argumentliste ist zu lang

Eine Lösung wäre folgendes Shell-Kommando:
for i in *; do rm $i; done

Hilfreicher Shellscript:
Auf dem Server sind mehrere Webhosts. Folgender Script listet die Anzahl der Einträge aller „temp“ Verzeichnisse auf:
#!/bin/sh
for i in *
do
mypath="/home/$i/temp"
echo $mypath
ls $mypath | wc -l
done

Finden großer Files:
find -size +10000k -iname '*.log' -exec ls -lah {} \;
in dem Fall, Log-Files über 10mb

Teile diesen Eintrag:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Technorati
  • Twitter

Flash Multiple-File-Upload mit FileReference und die gute Session

10. April 2008

Ein kürzliches Problem kostete mich etliche Stunden. Ich habe einen Multiple-File Upload mit Flash und ASP.NET realisiert. Als Vorlage diente mir dieser Code: http://www.codeproject.com/KB/aspnet/FlashUpload.aspx

Funktioniert soweit ohne Probleme, ABER benutzt man diesen Code innerhalb eines geschützten Bereichs bzw. Session, gibt es ein Problem. Man erhält immer eine Session, wenn man auf den HttpHandler zugreift. Man könnte nun hergehen und z.B. die BenutzerID mittels GET-Parameter mit senden, ich habe jedoch den Weg gewählt die SessionID mit zusenden, damit ich nach wie vor auf alle Session-Parameter zugreifen kann.
Ich will nicht näher auf den Actionscript eingehen, alles was ihr dafür benötigt findet ihr hier: http://markshu.ca/imm/flash/tutorial/fileReference.html

Lies den Rest des Artikels »

Teile diesen Eintrag:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Technorati
  • Twitter

ImageMagick ohne SSH “installieren” und für Typo3 verwenden

09. April 2008

Häufig begegnet man Webhoster die nicht die Grafikbibliothek ImageMagick zu Verfügung stellen. Um z.B. Typo3 in vollem Funktionsumfang verwenden zu können, benötigt man aber IM.
Hier nun eine Anleitung um eine statische (vorkompiliert) Version verwenden zu können.

Teile diesen Eintrag:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Technorati
  • Twitter